Altos de Zaragoza

Kooperationspartner: GMP Architekten, Berlin
Planungs- /Bauzeitraum: 2006 - 2007
Standort: Zaragoza, Spanien

Die Stadtparks haben drei unterschiedliche Themen unter Ausnutzung der Topographie.
Die Themen der Parks sind der Terrassenpark, der Hainpark und der Aussichtspark.
Der Terrassenpark wird unter Ausnutzung des Geländes höhenmässig gestaffelt. Der Hainpark erhält eine wellenartige Modellierung. Der Aussichtspark nutzt die Höhenlage zur Schaffung eines Plateaus.
Die Themenparks sind artifizielle grüne Landschaften, die im Kontrast zum vorhandenen aragonischen Hochland und zum künstlich angelegtem Pinienwald stehen.
Die Parks werden von dichten Gruppierungen von Bäumen überstanden, erhalten Baumhaine oder werden mit künstlichen Schattendächer ergänzt.. Im Schatten finden die Aktivitäten der dort lebenden Menschen und ihrer Besucher statt.
Die Parks dienen zur Erholung und Entspannung der Menschen.
Sie bilden den nördlichen Abschuß der Bebauung und konzentrieren das Grün.
Die Parks sind zusammen mit den Wohnhöfen städtebauliches Motiv und wesentliches Element zur Steigerung der Wohnqualität der einzelnen Quartiere.
Die Wohnhöfe erhalten abgegrenzte Bereiche für die Eigentümer und Mieter. Es entstehen den Wohnungen zugeordnete private Terrassen und Gärten.